Freitag, 02.02.2007
Waldorfschule, 88239 Wangen im Allgäu

Josef Hader - Hader muss weg

Im neuen Programm muss Hader also weg. Heißt das jetzt, er ist jemand, der weg gehört? Also quasi: Unwertes Leben? Oder muss er nur kurz weg und kommt gleich wieder? Oder muss er weg aus seinem neuen Programm, weil ihn andere Figuren hinausschmeißen? Wird Hader überhaupt anwesend sein? Muss er irgendwann an diesem Abend sterben? Und ist er dann für immer weg? Und wer ist dann auf der Bühne? Josef Hader:" In dem Programm kommen vor: Eine nachtschwarze Vorstadtstraße voller Gebrauchtwagenhändler, eine heruntergekommene Tankstelle, ein grindiges Lokal, ein Kuvert mit 10.000 Euro, eine Schusswaffe und ca. sieben verpfuschte Leben. Nicht vorkommen werden Prominente und Bundeskanzler. Es wird also wieder total unpolitisch."

In seinem neuen Soloprogramm reizt das Multitalent Josef Hader erneut die Grenzen des Kabaretts aus und zeigt dabei, dass er zurecht als bester österreichischer Kabarettist der Gegenwart gilt.

 

   

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Home Aktuelles Programm Über_uns Kontakt